PETER
VOITHOFER

Das Einmaleins integrierter Unternehmensplanung

123RF/freedomtumz

Lesen Sie hier, was integrierte Unternehmensplanung ist, wie sie sich auch für KMU einfach umsetzten lässt und warum sie deutlich mehr bringt, als sie kostet.

Selbst größere Klein- und Mittelunternehmen (10 – 250 Beschäftigte) haben nur selten einen Plan – dies zeigen immer wieder Ergebnisse von Umfragen. Und je kleiner ein Betrieb, umso seltener nutzt dessen Führung das Instrument der integrierten Unternehmensplanung. Dabei übersteigt ihr Nutzen den Aufwand um ein Vielfaches.

Was integrierte Unternehmensplanung ist

Eine integrierte Unternehmensplanung liefert eine fundierte Vorschau auf die Entwicklung des Unternehmens, um daraus notwendige, aber auch mögliche Maßnahmen ableiten zu können. Eine integrierte Unternehmensplanung fasst dazu Gewinn- und Verlustrechnung (GuV), Bilanz und Finanzen zusammen und berücksichtigt alle Unternehmensbereiche wie Vertrieb, Personal, Produktion, Einkauf, Logistik etc.

Aus deren Zusammenschau lassen sich Schritte ableiten, die die Ertragskraft des Unternehmens sichern, es können (und sollen) aber auch Ziele und Strategien entwickelt und operationalisiert werden. Oder anders formuliert: Integrierte Unternehmensplanung ist das in Zahlen gegossene Geschäftsmodell einer Firma für die zukünftige Periode. Sie sollte revolvierend erstellt werden.

Wie integrierte Unternehmensplanung geht

Erste Voraussetzung für eine integrierte Unternehmensplanung ist das Vorhandensein eines rezenten Rechnungswesens – heißt Jahresabschluss und Saldenliste sollten up to date sein. Die Saldenliste ist unterjährig zeitnah zu erstellen. Weitere wichtige Inputs kommen aus betrieblichen Nebenaufzeichnungen wie Auftragsstand, Zeiterfassung etc.

Viele dieser Daten sind ohnedies vorhanden. Insbesondere sollten die monatlichen Auswertungen, die bei vielen Unternehmen von Steuerberatern bzw. Wirtschaftstreuhändern erstellt werden, wichtige Informationen für eine integrierte Unternehmensplanung enthalten. Um diese standardisiert verfügbar zu haben, sollte dies einmal mit der Steuerberatungskanzlei definiert werden. Außerdem empfiehlt es sich, Teilbereiche des Unternehmens zu definieren und in der Planung auch getrennt zu betrachten. Nur so lässt sich feststellen, wo der Betrieb tatsächlich Geld verdient und wo nicht.

Was integrierte Unternehmensplanung noch kann

Welchen Umsatz oder Gewinn soll das Unternehmen wann erreichen? Welche Investitionen und wo sind dazu nötig? Auch diese Fragen lassen sich mithilfe einer integrierten Unternehmensplanung abbilden. Integrierte Unternehmensplanung liefert die Grundlage, um Strategien und Ziel in messbare Werte und Maßnahmen zu übersetzen. In der Folge lassen sich derart sowohl die Umsetzung wie auch der Erfolg der Mittel analysieren und bewerten.

Integrierte Unternehmensplanung ist folglich kein starr vorgegebener Weg. Die Corona-Pandemie hat erst jüngst deutlich gemacht, wie schnell sich ein Umfeld ändern kann. Sie hat aber auch gezeigt, dass Unternehmen mit Plan schneller und besser auf Veränderungen oder Krisen reagieren können.

Warum externe Expertise mehr bringt, als sie kostet

Der Nutzen einer integrierten Unternehmensplanung übersteigt die investierte Zeit und die damit verbundenen Kosten um ein Vielfaches. Trotzdem ist es weder möglich noch sinnvoll, –, die gesamte Planungskompetenz im Unternehmen zu konzentrieren. Umso mehr gilt das, je mehr Aufgaben von der Führung bereits abgedeckt werden (müssen).

Für die Implementierung, aber auch als laufende Begleitung empfiehlt sich das Hinzuziehen externer Expertise. Zu den Vorteilen zählen der wichtige Blick von außen, eine höhere Transparenz und mehr Vertrauen von Dritten in die Interpretation, was insbesondere für Banken und andere Geldgeber gilt. Die Entscheidung für einen erfahrenen externen Partner für unternehmerische Entscheidungen lohnt sich dabei doppelt. Denn die Lernkurve, die laufend angewandte Unternehmensplanung mit sich bringt, fördert nicht nur die inhaltliche Qualität, sie reduziert auch den Aufwand und damit die Kosten.

Sollten Sie Interesse an einem vertraulichen Informationsgespräch haben, kontaktieren Sie mich gerne unter p.voithofer@voithofer.cc.

TIPP: Lesen Sier HIER, warum eine neue Rechtsvorschrift künftig mehr Unternehmen zu einer integrierten Unternehmensplanung zwingt.

envelopephone-handsetmap-marker linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram